Lothar-Meyer-Gymnasium Varel

Nachrichtenarchiv

Hier finden Sie sämtliche archivierten Nachrichtenjahrgänge seit dem Jahr 2008, teils im PDF-Format. Die aktuellsten Nachrichten finden Sie auf der Startseite.

Jahrgang:

2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008

Specials:

Projekttage 2016 | Projekttage 2015 | Projekttage 2014 | Projekttage 2011

Nachrichten aus 2021:

WEIHNACHTSKONZERT MAL ANDERS 

(Wi) Die Sterne schienen günstig zu stehen in diesem Jahr – doch dann machte Corona erneut ein Weihnachtskonzert unmöglich. Damit die Schülerinnen und Schüler der Musik-AGs aber nicht vergebens geprobt haben, möchten wir euch Einblicke in die Probenarbeit zum Weihnachtskonzert oder sogar in die Resultate geben.

Die Videos geben Eindrücke der Proben von Herrn Stahl und seiner Jazz-Combo, der Chorarbeit und Bläserklassen von Herrn Kollstede, der Rockband von Herrn Lütje und der Percussion-AG (Jg. 5/6) von Frau Wiese wieder.

Die Fachschaft Musik wünscht euch und Ihnen ein schönes Weihnachtsfest!

  • Klasse 5b (Ko)mit Song 1
  • Klasse 5b (Ko) mit Song 2
  • Klasse 7b (Ko) mit Song 1
  • Klasse7b (Ko) mit Song 2
  • Klasse 10b (Ko) mit Song1
  • Klasse 10b (Ko) mit Song 2
  • Unterstufenchor (Ko) mit Song1
  • Unterstufenchor(Ko) mit Song2
  • Kurs mu41.Komit Song
  • Chor (Ko) mit Song1
  • Chor(Ko) mit Song2
  • Bigband (Sh) mit Song
  • Percussion-Ag (Wi) mit Song
  • Rockband (Lü) mit Song


Weihnachts-Foto-Aktion

(Eb) Auch im zweiten Corona-Winter konnten am LMG keine (klassenübergreifenden) Weihnachtsfeiern und -konzerte stattfinden. Als kleinen Trost und um das Gemeinschaftsgefühl der Schüler und Schülerinnen untereinander zu stärken, hat eine Arbeitsgruppe um Frau Walther (Wa, Kb, Pg, Sr) zur Weihnachts-Foto-Aktion aufgerufen, an der sich knapp 30 Klassen und Kurse des LMGs beteiligt haben.

Aufgabe für die Gruppen war es, sich mit weihnachtlichen Accessoires in Szene zu setzen. Die Ergebnisse können "live" auf der Collage im neuen M-Trakt (zwischen den Kunsträumen gegenüber vom Forum) sowie unten auf dieser Homepage digital bewundert werden.

Vielen Dank fürs Mitmachen und wir hoffen, es hat euch Spaß gemacht!

Tipp: Wenn man eines der Fotos anklickt, gelangt man in die Fotogroßanzeige und dort kann man sich von Gruppe zu Gruppe weiterklicken. Viel Spaß in der Weihnachtsgalerie des Lothar-Meyer-Gymnasiums!

 

 

  • Klasse 5b
  • Klasse 5c
  • Klasse 5d
  • Klasse 5e
  • Klasse 5f
  • Klasse 6a
  • Klasse6b
  • Klasse6c
  • Klasse6f
  • Klasse 7a
  • Klasse7b
  • Klasse7c
  • Klasse7d
  • Klasse7f
  • Klasse 8d
  • Klasse 9c
  • Klasse 10a
  • Klasse10d
  • Klasse11a
  • Klasse11c
  • Klasse11e
  • Kurs.BI11.Ka
  • Kurs.DE11.Cz
  • Kurs.EN21.Fa
  • Kurs.GE21.Lh
  • Kurs.KU11.Wa
  • Kurs.MA12.Ri
  • Kurs.PH21.Kä

 


Weihnachtspakete für die Vareler Tafel

(Sf) Inzwischen ist es schon Tradition geworden, dass Schülerinnen und Schüler des Lothar-Meyer-Gymnasiums den Vareler Mitbürgern eine weihnachtliche Freude bereiten.

Vor den Festtagen haben wieder zahlreiche Schülerinnen, Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer Kartons gepackt, um Bedürftige der Vareler Tafel mit kleinen Aufmerksamkeiten und Geschenken zu überraschen.

In diesem Jahr konnten wir 101 Pakete an die Mitarbeiter der Tafel überreichen. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer!


Den Werkprozess offen halten!

(Wa) Kunstkurs KU11.Wa besucht Maler Jochen Mühlenbrink in Oldenburg.

Einen Atelierbesuch bei dem international bekannten Maler Jochen Mühlenbrink machten die Schülerinnen und Schüler des Kunst-Leistungskurses mit Herrn Wahmhoff am 10.12.2021. Mühlenbrink empfing den Kunstkurs in seinem „Space“ in Oldenburg, den er neben seinem Atelier in Düsseldorf aufrecht erhält und beantwortete viele Fragen der Schüler*Innen.

Ein frisch hergestelltes Werk aus der Windows-Serie stand dabei im Fokus des Interesses des Kunstkurses, der sich mit der Wirklichkeit der Dinge beschäftigt hat. Der 41-jährige Künstler schaute sich auch die Augentäuscher-Bilder der Schülerinnen und Schüler interessiert an, die im Unterricht entstanden waren und würdigte deren Qualität.

Natürlich wurde auch die Chance genutzt, technische und künstlerische Tipps zu erfahren. Den Werkprozess offen halten, war sinngemäß eine Empfehlung des Künstlers, was bedeutet, dass man sich auch auf Zufälle und Probleme bei der Arbeit an einem künstlerischen Projekt einlassen sollte. Diesen Tipp konnten die Kursteilnehmer*Innen gut für ihre aktuelle Werkstattarbeit mit nach Hause nehmen.

Dazu gab es noch für jeden ein handsigniertes Ausstellungsplakat und für die Kunstsammlung mehrere Ausstellungskataloge von Mühlenbrink. Eine persönliche Einladung zur Ausstellung „Schein&Sein“ nahm der junge Künstler gerne entgegen, KU11 und Wa hoffen auf ein Wiedersehen mit ihm im März 2022 in der Kunstwerk Art-Gallery in Varel.

 


Nachhaltige Weihnachtskränze

(ALT) Die Schülerinnen der Umwelt-AG haben am Nikolaustag nachhaltige Weihnachtskränze gebunden. Zusätzlich zu dem Spaß können sich die Ergebnisse auch wirklich sehen lassen.

Warum nachhaltig? Der Rohling besteht aus alten Zeitungen. Fast alle weiteren Materialien können im eigenen Garten oder im Park gefunden werden.

Auch für die Verzierungen haben wir uns etwas ausgedacht: Einfach Orangenscheiben mit einem Teller auf die Heizung legen und trocknen lassen.

 


Lange Nacht der Mathematik 2021

(Ri) Eine lange, erfolgreiche und spannende Lange Nacht der Mathematik liegt wieder hinter uns. Aufgrund der immer angespannteren Corona-Lage mussten wir kurzfristig auf eine Veranstaltung im Videokonferenzmodus umschwenken. Das hat im vergangenen Jahr schon ganz wunderbar funktioniert und auch in diesem Jahr konnte die Mathenacht so stattfinden. Anfängliche technische Probleme konnten größtenteils gelöst werden (Vielen Dank an dieser Stelle an die engagierten Eltern!).

Dann begann das Knobeln, und das war in diesem Jahr besonders erfolgreich: Schon um 21:30 Uhr gelang dem Jahrgang 5/6 der Einzug in Runde 2 und die letzten vier Unermüdlichen erreichten mit Herrn Käter um 1:25 Uhr tatsächlich Runde 3 – das haben wir in den letzten Jahren am LMG noch nie geschafft! Herzlichen Glückwunsch!

Auch die anderen Jahrgänge können sehr zufrieden sein: Jahrgang 7/8 schaffte es um ca. 1 Uhr in Runde 2 (auch das wurde am LMG vorher noch nicht erreicht), und die einzige Gruppe aus Jahrgang 10/11 schaffte eigenständig die richtige Lösung der Hälfte der Aufgaben aus Runde 1.

Um 2 Uhr verabschiedeten sich auch die letzten Lehrer, aber die Hartnäckigsten hielten noch bis 5 Uhr morgens durch…

Durch zwischenzeitlich freigeschaltete Mikrofone war immer wieder auch Musik und gute Laune zu hören. Wir hoffen also, dass euch die Mathenacht genauso viel Spaß gemacht hat wie uns und freuen uns bereits auf das nächste Jahr!

Marieke Roskam, Sascha Büter, Sebastian Everts, Tobias Käter, Stefan Kanngießer, Frederick Blancke und Nicole Rinke

 


Abitur-Vorbereitungs-workshop zeigt einen Weg

(Wr) Auch in diesem Jahr wurde wieder der Abitur-Vorbereitungsworkshop für Schüler*innen der Jahrgangsstufe 13 angeboten. 25 Teilnehmer*innen nutzen die Chance, einen Weg kennenzulernen, mit dem man den scheinbar unüberwindbaren Aufgabenberg zur gleichzeitigen Vorbereitung von fünf Abitur-Prüfungsfächern bewältigen kann.

Am Samstag, den 6. November 2021, beschäftigten sie sich unter der Leitung von Frau Walther acht Schulstunden lang mit folgenden Fragen: Wie habe ich bisher gelernt? Was waren dabei die Probleme? Was bedeutet Lernen eigentlich überhaupt? Welche Möglichkeiten habe ich, Lernen so zu gestalten, dass es möglichst erfolgreich ist?

Außerdem ging es um das Problemthema Nr. 1 der meisten Schüler*innen: Zeitmanagement. Für alle schien es kaum vorstellbar, wie man neben dem normalen Schulalltag und den ohnehin anstehenden Vorbereitungen für Klausuren auch noch das Abitur vorbereiten sollte. Wo sollte da noch Zeit zum ganz normalen Leben bleiben?

Um für alles Zeiträume zu finden, mussten sich die Teilnehmer*innen sehr genau mit ihrem individuellen Kalender bis zu den Prüfungen beschäftigen: Was sind wiederkehrende Termine? Welche besonderen Termine kosten wieviel Zeit? Wann steht nichts an? Muss ich viermal die Woche trainieren oder kann ich das im Vorfeld zu einer so wichtigen Prüfung vielleicht etwas reduzieren? Kann ich meinen Job einen Zeit lang etwas kürzen? usw. Solche Fragen galt es, ehrlich zu beantworten. Die dann übrig bleibende Zeit wurde systematisch aufgeteilt.

Neben den Lernphasen für die fünf Abi-Fächer wurden auch gleich Pausen sowie Phasen für Erholung und Freizeit eingebaut - was alle ungemein beruhigte: Man muss auch in dieser Zeit vor dem Abitur nicht alles aufgeben, wenn man einen guten Zeitplan erstellt, der realisierbar ist. Zumindest theoretisch, denn ob die Teilnehmer*innen diesen Plan dann auch umsetzen, wird sich noch zeigen müssen.

Ein Ansporn, das tatsächlich zu tun, dürften sicher auch die Termine sein, zu denen sich bereits jetzt in jedem Prüfungsfach Lerngruppen verabredet haben.

Am Ende waren die Teilnehmer*innen durchweg zufrieden und auch gelassener als zu Beginn, weil sich der riesige, unüberwindbare Berg in lauter kleine Hügelchen aufgelöst hatte.

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Methodenkonzeptes unserer Schule jedes Jahr in der Regel kurz nach den Sommerferien angeboten. Bitte auf die entsprechenden Aushänge und Emails achten!


Viel Freude mit der neuen Klasse bei Kennenlerntagen am LMG

(Ct) Ein wenig haben sich die neuen Schülerinnen und Schüler des Lothar-Meyer-Gymnasiums, die seit den Sommerferien die neuen Klassen 5 besuchen, bereits kennenlernen können. Und auch in den Alltag an der neuen, großen Schule konnte schon ein wenig Routine einkehren. Also der ideale Zeitpunkt um jetzt die Schülerinnen und Schüler dabei zu unterstützen noch besser in der Gruppe anzukommen und sich noch wohler in der Klasse zu fühlen.

Dazu konnten alle Kinder der fünften Klassen in den Vareler Wald gehen um dort mit Waldpädagogin Frau Mann von den niedersächsischen Landesforsten ein wenig über den Wald zu erfahren, vor allem aber in der Gruppe zu spielen, zu erleben und sich richtig auszutoben. Mit Spielen passend zum Wald wurde das Vertrauen ineinander gestärkt.

Fröbelturmbau

Ein weiteres Modul fand in den Klassenräumen statt. Angeleitet von Schulsozialarbeiterin Tanja Kölling-Siems übten die Kinder die Zusammenarbeit miteinander, die wertschätzende Kommunikation und die Rücksicht aufeinander - und konnten sich so über Erfolge, etwa beim Fröbelturmbau, richtig freuen.

Abschließend genossen alle Kinder ein Mittagessen im LMC, dem Cafébereich im neuen Forum der Schule.
„Wir fordern viel von den Kindern und wissen, dass der Übergang von den kleinen, vertrauten Grundschulen auf unsere deutlich größere Schule manchmal schwierig sein kann“, gibt die zuständige Koordinatorin Johanna Christ zu bedenken. „Als Schule ist es uns ein Anliegen, dass alle Kinder möglichst gerne kommen, sich in der Gruppe aufgehoben fühle und sich unterstützen. Dafür tun wir viel.“ So sind die Kennenlerntage nur ein Baustein im Ankommen und der Begleitung der Klassen über die Zeit am LMG. Ein Baustein, der allen offensichtlich viel Spaß gemacht hat!


Bei der Wahl halfen Mathis L., Elena G., Pia P. und Nico M. aus der 10d.
Juniorwahl am LMG

(Wo/Lh) Wie auch bei den letzten Bundestagswahlen durften die Schülerinnen und Schüler auch in diesem Jahr im Vorfeld bei der parallel stattfindenden Juniorwahl teilnehmen. Die Jahrgänge 8-12 waren am 22.9. eingeladen, ihre Stimme abzugeben. Von den 603 Wahlberichtigten nahmen 536 ihre Chance wahr. Unterstützt wurde die Durchführung von den Wahlhelferinnen und -helfern Elena G., Pia P., Mathis L. und Nico M. aus der 10d.

Wie auch schon 2017 konnte sich bei den Erststimmen Siemtje Möller (SPD) durchsetzen. Während 2017 noch Hans-Werner Kammer (CDU) auf den zweiten Rang kam, ging 2021 der zweite Platz an Sina Beckmann von den Grünen.

Die Grünen verbesserten ihr Zweitstimmenergebnis von 2017 um 7,6% und landeten mit 27,1% auf dem ersten Platz. Die CDU musste ihren ersten Platz vom letzten Mal abgeben und stürzte um 14,7% auf 7,5% ab. Die SPD verbessert sich um 4,1% auf 20,9% und schob sich damit auf den 2. Platz. Großer Gewinner nach den Grünen war die FDP, welche sich um 12,9% verbessern konnte und mit 20,5% dicht hinter der SPD landete. Die Linke legte um 2% zu und kam auf 8,5%. Nachdem sie es beim letzten Mal über die 5%-Hürde geschafft hatten, scheiterten Tierschutzpartei und Die PARTEI dieses Mal. Die AfD legte zu, blieb aber wieder unter der 5%-Hürde.

Ein großer Dank gilt allen Lehrkräften, welche ihre kostbare Unterrichtszeit opfern, um dieses Projekt immer wieder stattfinden zu lassen!

Ergebnisse der Juniorwahl am LMG zur Bundestagswahl 2021


Gruppe der Klasse 7d beim Müllsammeln
Naturputz Varel mit 170 Schülerinnen und Schülern

(Eb) Am Freitag, dem 17.09.21 - einen Tag vor dem internationalen World-Clean-Up-Day - haben der gesamte 7. Jahrgang, die Umwelt-AG sowie eine Gruppe Freiwillige sich auf den Weg gemacht, um in Varel achtlos weggeworfenem Müll zu sammeln.

Die Stadt Varel, die den Naturputz seit Jahren organisiert, steuerte Müllsäcke und Handschuhe bei, dann ging es jeweils für eine Doppelstunde in Gruppen in festgelegte Gebiete. Begleitet wurden die SchülerInnen von ihren Fach- bzw. Klassenlehrkräften, der Umwelt-AG-Leiterin Frau Althausen und dem Seminarfach Nachhaltigkeit (Jg. 12, To/Eb) sowie vom Schulleiter Herrn Müller.

Sammelaktion am Nachmittag, begleitet vom Seminarfach Nachhaltigkeit

Die Teilnehmenden waren meist sehr motiviert bei der Sache und bewerteten die Sammelaktion als erfolgreich: Insgesamt über 10 volle große Säcke Müll sind zusammen gekommen!


Einschulungsfeier in der Aula
Willkommen am LMG!

(Eb) Sechs neue 5. Klassen eingeschult. Am Freitag, 03.09.21 hat für über 150 FünftklässlerInnen ein neuer Lebensabschnitt begonnen. In sechs parallel laufenden Einschulungsfeiern wurden die Kinder am LMG aufgenommen.

Schulleiter Herr Müller, sein Stellvertreter Herr Frels, der Mittelstufenkoordinator Herr Lütje, die Koordinatorin der Jahrgänge 5/6 Frau Christ, das Beratungsteam, die SV und natürlich die neuen Klassenlehrkräfte begrüßten die neuen SchülerInnen herzlich, die Musikklassen 6b und 7b unter der Leitung von Frau Roloff und Herrn Kollstende gaben jeweils zwei Stücke zum Besten.

Einschulungsfeier im Forum

Anschließend ging es das erste Mal in die neuen Klassenräume. Nach einem weiteren Kennenlerntag am Montag beginnt der reguläre Unterricht für die Fünftklässler am Dienstag.

Wir wünschen ihnen ein gutes Ankommen und viel Freude und Erfolg am LMG!


Umwelt-AG
Wie trenne ich meinen Müll richtig?

(Eb) Die Mülleimer sind wieder beschriftet! Die Zeiten sind vorbei, in denen SchülerInnen vor den Mülleimner standen und nicht wussten, was wo hinein kommt. Die Umwelt-AG unter der Leitung von Frau Althausen hat gemeinsam mit einigen HelferInnen am Mittwoch vor Schulbeginn alle Mülleimer in den Klassenräumen und Fluren mit Stickern versehen.

Zusätzlich haben sie ein Plakat über alle Eimer gehängt, auf dem zu sehen ist, wie Mülltrennung funktioniert und wie am LMG (noch) getrennt wird. Mittelfristig soll noch ein Behälter für Wertstoffe hinzu kommen - daran und an anderen Projekten arbeitet unter anderem die Umwelt-AG, die sich auf neue Mitglieder in diesem Schuljahr freut!


"Tour de français" am LMG

(We) Am 14. Juli fand am LMG zum ersten Mal die „Tour de français“ statt. Zwei Französischlerngruppen der sechsten Klassen konnten hier in den Bereichen Lesen, Schreiben, Hören und Sprechen ihr Können unter Beweis stellen.

Organisiert wurde das Projekt von unseren Französischreferendaren Frau Cornelius, Herrn Leonardi und Herrn Martin unter Mitwirkung von Frau Nischik, Frau Wlodarczyk und Frau Weidner. Auch der Französischkurs des 12. Jahrgangs half tatkräftig bei der Durchführung mit.

Aufgeregt standen die Schülerinnen und Schüler am Mittwoch, den 14. Juli, in der „Zentrale“ der Tour de français zusammen und folgten den einleitenden Erklärungen. Kurz darauf begannen sie ihre Tour durch die einzelnen Räume, in denen sie jeweils zu einer bestimmten Kompetenz Aufgaben lösen mussten, die dem A1-Niveau des europäischen Referenzrahmens entsprechen.

Im Gespräch mit 12-Klässlerinnen

Am Spannendsten war wohl das Sprechen in einer Eins-zu-eins-Situation mit einer Zwölftklässlerin. „Es war komisch, mich mit jemand Fremdem auf Französisch zu unterhalten“, berichtete eine Schülerin.


Abschluss mit Verteilung der Urkunden

Stolz nahmen sie am Ende ihre Urkunde in Empfang und verglichen ihre Ergebnisse.


Dieser Tag hat sowohl den Schüler*innen des 6. und des 12. Jahrgangs als auch den Französischlehrkräften viel Spaß gemacht, so dass es bestimmt nicht die letzte „Tour de français“ war.

Und wer weiß, vielleicht sitzt ja der eine oder die andere in sechs Jahren auf der anderen Seite der Stuhlreihe…


Das Organisationsteam des Aktionstages.
Aktionstag „Mit dem Fahrrad zur Schule“

(Wo/Lh) Am 7.7.2021 wurde zum ersten Mal der Aktionstag „Mit dem Fahrrad zur Schule“ von Herrn Wolfschmidt und Herrn Liehr durchgeführt. Tatkräftig unterstützt wurden sie bei der Durchführung durch die Zwölftklässler Annsophie S., Martha L., Leonie N., Jule W., Annika M., Merle M., Merle G., Chiara K., Kathi K., Laurenz K., Titus K., Lucas B. und Konstantin H.

Da der Tag zum ersten (und hoffentlich nicht letzten) Mal stattgefunden hat, gab es noch kleine Anfangsschwierigkeiten wie der verursachte Fahrradstau in der Moltkestraße. Die beste Beteiligung mit 91,3% erreichte die Klasse 9b, gefolgt von der Klasse 6b mit 82,8% und der Klasse 6e mit 72,7%.
Den schlechtesten Wert hatte die Klasse 10e mit 5,9%, darauf folgte die Klasse 9d mit 17,4% . In beiden Klassen sind sehr viele Schülerinnen und Schüler aus Zetel, Neuenburg und Umgebung, wodurch diese es etwas schwerer hatten, als diejenigen aus Varel und Umgebung.

Auch Herr Müller kam aus Rastede mit dem Rad zur Schule.

Danach folgten die Lehrkräfte mit 29,7%, wobei schon alle Personen aus der Zählung herausgenommen wurden, die an diesem Tag keinen Unterricht hatten oder krank waren. Der Großteil der Lehrkräfte wohnt mittlerweile außerhalb Varels, was die geringe Beteiligung mitverursacht.

Insgesamt wurden 585 Teilnehmer(innen) gezählt, was einer Beteiligungsquote von ca. 51,2 entspricht. Das Ergebnis ist noch ausbaufähig.

Trotzdem freuen wir uns über die rege Teilnahme und bedanken uns bei allen teilnehmenden und insbesondere bei den unterstützenden Personen.

Alle Ergebnisse auf einem Blick


Das OLMUN-Team 2021 des LMG
OLMUN 2021
- a digital experience

(Eb/Cl) Model-United-Nations Konferenzen sind Planspiele, bei denen die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in die Rolle von Delegierten der Vereinten Nationen (UN) schlüpfen. Die Oldenburg-Model- United-Nations-Konferenz fand dieses Jahr bereits zum 20. Mal statt und auch diesmal waren Delegierte vom LMG Varel dabei. Vom 22.-25.06. haben 11 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10-13 sich der Aufgabe gestellt, als VertreterInnen eines Landes (in unserem Fall waren dies Ecuador, Irland, Turkmenistan und Armenien) Lösungen zu aktuellen Herausforderungen zu erarbeiten. Konkret ging es zum Beispiel um das Problem der Staatenlosigkeit oder die Entwicklung nachhaltiger Gemeinden und Städte.

Das LMG-Team bei der Arbeit

Bei der von einem Oldenburger Schülerteam organisierten Sitzungswoche waren rund 200 Delegierte aus ganz Europa und Indonesien beteiligt. Die Konferenzsprache ist durchgängig Englisch und es wird auch auf die Einhaltung sprachlicher Etikette und der Kleiderordnung geachtet. Eine besondere Herausforderung dieses Jahr war die digitale Durchführung aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie – alle Gremiensitzungen für unsere Delegierten fanden ausschliesslich in Videokonferenzen statt.
Technische Probleme und im Vergleich weniger Sozialkontakte waren aus Sicht der Schülerinnen und Schüler auch die größten Wehrmutstropfen. Ansonsten war es „eine sehr interessante Erfahrung“, eine „tolle Gelegenheit, mit der Arbeitsweisen der UN vertraut zu werden“ und „nette Leute aus verschiedenen Ländern kennen zu lernen“ (O-Ton Teilnehmende). Alle freuen sich auf die nächste OLMUN, die – geplant in Präsenz - im Juni 2022 stattfindet.


Erfolgreich im Wettbewerb „Heureka! – Mensch und Natur 2020“

(Ka) Trotz widriger Umstände durch Kontaktbeschränkungen und Kohortenprinzip konnte im letzten November der HEUREKA-Wettbewerb durchgeführt werden.

Die anspruchsvollen Fragen orientierten sich nicht nur am Schulstoff, sondern setzten ein breites Allgemeinwissen in den Themengebieten „Mensch und Tier“, „Natur und Umwelt“ und „Technik und Fortschritt“ voraus. Die rege Teilnahme führte wieder zu zahlreichen Siegern auf Schul-, Landes- und Bundesebene. Da in diesem Jahr aufgrund der hohen Inzidenzzahlen im April keine offizielle Preisverleihung durch den Schulleiter durchgeführt werden konnte, sollen die Preisträger aber trotzdem hier durch die namentliche Nennung geehrt werden.

Schulsieger des Wettbewerbes wurden Alina S. (Klasse 5e), Mara S. (Klasse 6a), Josefina B. (Klasse 7b) und im 8. Jahrgang teilten sich den Schulsieg Lando S. (Klasse 8b) und Marlon M. (Klasse 8c). Sechs Schüler schafften es sogar, über die Schulwertung hinaus zu kommen: Sophie B. (Klasse 6e) erreichte einen 3. Platz, Tamino E. (Klasse 7d) einen 2. Platz und Per A. (Klasse 8b) und Johanne G. (Klasse 8c) einen 2. Platz der jeweiligen Jahrgangsstufe in der Landeswertung. Auf Bundesebene erreichten Artur H. (Klasse 5c) und Jelto C. (Klasse 8b) einen 3. Platz.

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns auf eine rege Teilnahme im nächsten Schuljahr!


Der Ausschuss für Nachhaltigkeit „LMG 2030“ stellt sich vor

(To) Wie kann unsere Schule in Zukunft nachhaltiger werden? Wie könnte die Schule im Jahre 2030 dann aussehen? Diese Fragen leiten unseren Ausschuss „LMG 2030“, in dem Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte gemeinsam an Ideen arbeiten um unsere Schule zukunftsfähig zu machen.

Hier geht es um konkrete Projekte an unserer Schule, aber auch um die Bildung in diesem Bereich.Interessiert ihr euch für das Thema Nachhaltigkeit und unsere Arbeit? Unter „Personen“ findet ihr weitere Informationen. Habt ihr Lust mitzumachen oder Ideen für unsere Arbeit? Dann wendet euch gerne an Frau Ehrich-Bulow als Ansprechpartnerin.


Herzlich willkommen auf unserer neuen Homepage!

(ba) Seit ihrem Start im Jahr 2000 hat unsere Homepage schon einige Layoutänderungen erfahren und so ist 2021 wieder einmal ein Jahr der Erneuerung. Die letzte Überarbeitung ist bereits sechs Jahre her und seitdem hat sich sowohl am LMG, als auch zeitgeschmacklich und onlinetechnisch vieles verändert. All diesen Veränderungen haben wir nun Rechnung getragen:

  • Das Layout ist jetzt frischer und aufgeräumter; die Bilder sind deutlich größer als früher.
  • Der bewährte, zurückhaltende Farbeinsatz und das Dunkelblau als Grundfarbe sind jedoch geblieben. Das "LMG-Blau" soll die Verbundenheit zur Stadt Varel und der Region Friesland zum Ausdruck bringen.
  • Das Menü ist übersichtlicher geworden: Das Profilangebot ist seit 2014 deutlich angewachsen und erhält daher eine eigene Überschrift. Gleiches gilt für unseren Schwerpunkt "Fördern und Fordern".
  • Heutzutage setzen neu ans LMG kommende Eltern voraus, sich online umfassend über das Schulangebot informieren zu können. Dem wurde mit der neuen Überschrift "Start am LMG" Rechnung getragen.
  • Unter "Service" gibt es nun eine zentrale Liste mit Ansprechpartnern und ein Formularcenter.
  • Die Schulleitung erhält einen eigenen Bereich "Aktuelle Mitteilungen".
  • Außerdem ist der lange vermisste öffentliche Terminkalender wieder da!
  • Und last but not least: Die Handyausgabe funktioniert endlich einwandfrei! Das Layout passt sich automatisch der Bildschirmgröße an. Bei kleinen Bildschirmen wird ein Teil der Informationen ausgeblendet, um die Übersichtlichkeit zu gewährleisten.

Wir hoffen, mit der neuen Homepage die Gratwanderung zwischen einer möglichst umfassenden Präsentation der Vielfalt des LMGs einerseits und  einer übersichtlichen, optisch ansprechenden Gestaltung andererseits erfolgreich gemeistert zu haben.

Für die bislang zwanzigjährige Erfolgsgeschichte der LMG-Homepage gebührt in erster Linie dem Kollegium Dank für die vielen Hundert im Laufe der Jahre verfassten Artikel. Bedanken möchten wir uns auch beim Co-Admin Dr. Kanngießer, der mit viel Mühe und Sorgfalt all diese Artikel eingestellt und layoutet hat und dies auch weiterhin tun wird. Im Nachrichtenarchiv kann sich jeder von der allseits geleisteten Arbeit überzeugen.

Wir wünschen allen Besuchern viel Freude mit der neuen LMG-Homepage!

Christian Bartke
Webmaster   


Videokonferenz mit der Mint-Klasse 10c
Lernen zu Hause

(Kg) Es war im Jahr 2019, als am LMG die Schulplattform iserv verpflichtend eingeführt wurde. Alle Lehrkräfte bekamen damals eine Fortbildung zur Nutzung von iserv, aber damals ahnte noch keiner von uns, wie bald wir dieses System für das Unterrichten einsetzen müssten.

Heute können wir froh sein, dass wir diese Schulplattform haben. Über iserv läuft zurzeit fast alles, was die Schule, den Unterricht, den Kontakt zu unserer Schülerschaft und den Eltern betrifft. Alle Beteiligten am LMG haben einen eigenen iserv-Zugang zu unserer Schule. Alle Lehrkräfte, alle Eltern und alle Schülerinnen und Schüler können sich mit ihrem persönlichen Benutzernamen und Passwort anmelden, egal ob per App vom Smartphone oder über einen Browser im Internet. Schulkalender, Stundenplan, Vertretungsplan, Klausurplan und viele andere wichtige Informationsquellen werden sofort angezeigt, auch die Geburtstagskinder der nächsten Tage.  

Im Aufgabenmodul
Im Aufgaben-Modul stellen wir Lehrkräfte für unsere Lerngruppen die Aufgaben zusammen, mit Anfangs- und Abgabetermin, mit Anhängen mit Videotipps und vielem anderen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten ihre Wochenplan-Aufgaben für alle Fächer montags um 8 Uhr, bearbeiten die vielen Aufgaben und geben ihre Ergebnisse bis zum Abgabetermin ab. Iserv erinnert jeden daran, welche Aufgaben noch abgegeben werden müssen. Nach dem Abgabetermin sieht sich die Lehrkraft die abgegebenen Aufgaben der Schülerinnen und Schüler an, kontrolliert und kommentiert diese und sendet entsprechende Rückmeldungen. Bei vergessenen Abgaben können Mails an die entsprechenden Schüler und Schülerinnen und deren Eltern gesendet werden.

Im Videokonferenz-Modul treffen sich Lehrkräfte und ihre Schüler und Schülerinnen zu vereinbarten Terminen in Videokonferenzen. Hier wird Organisatorisches besprochen, neuer Lernstoff vermittelt, Referate gehalten, Videos gezeigt oder klassischer Frontalunterricht erteilt.

Das Mail-Modul ist ausgesprochen praktisch, denn in seinem Adressbuch befinden sich die Mailadressen von allen Lehrkräften, von der gesamten Schülerschaft und deren Eltern. Man braucht die genauen Adressen nicht zu kennen, da man nur wenige Teile des Namens eintippen muss, um die gewünschte Person oder Gruppe auszuwählen. Zum Beispiel mit ‚klasse5k‘ erhält man alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 5k und mit ‚e.klasse5k‘ erreicht man alle Eltern der Klasse.

Das Dateien-Modul funktioniert wie eine große Cloud, in der jede/r Nutzer*in die eigenen Daten und auch die gemeinsamen Dateien der Arbeitsgruppen herunterladen und speichern kann. Mehrere Mitglieder einer Arbeitsgruppe können an einem gemeinsamen Text oder einer Präsentation arbeiten.

Natürlich kann dieses System nicht unseren persönlichen Kontakt zu den uns anvertrauten Kindern und jungen Erwachsenen ersetzen, wir alle sehnen uns danach, sie alle wieder zu sehen, mit ihnen in Kontakt zu kommen, mit ihnen selbst zu sprechen von Angesicht zu Angesicht, zu erfahren, wie sie sich weiter entwickelt haben. Aber so lange, wie wir unter den Einschränkungen der Pandemie noch leben müssen, sind wir froh und dankbar, dieses System an der Hand zu haben, um Unterricht und Ansprache, Hilfe und Unterstützung gewährleisten zu können.


Die Pakete sind unterwegs
78 LMG-Pullover bestellt, verpackt und verschickt

(Ps) Vor Weihnachten nahm die SV 78 Schulpulli-Bestellungen aus den Jahrgängen 5-7 entgegen, die aufgrund von Lieferverzögerungen und vorgezogenen Weihnachtsferien aber nicht mehr an die SchülerInnen ausgegeben werden konnten. Damit die Arbeiten im Homeschooling dennoch in gemütlichen LMG-Pullis erledigt werden können, verpackten die SV-Beratungslehrer die bestellten Pullover zusammen mit einem kleinem Gruß und schickten sie kreuz und quer durch Varel und umzu an die Pullover-BestellerInnen.

Die SV hofft nun, dass (trotz der Witterungsbedingungen) mittlerweile alle Pullover angekommen sind und ihre AdressatInnen sich über ihre neuen Schulpullis freuen. Wie im beigelegten Grußwort bereits zu lesen war: Wir freuen uns sehr darauf, euch hoffentlich bald wieder in der Schule und mit vielen bunten LMG-Pullovern auf dem Schulhof begrüßen zu dürfen!

Bleibt schön gesund!
Eure SV


Kristall von Fabian
Chemieunterricht zu Hause - Kristalle züchten in der Klasse 6c

(Kg) Ein Halbjahr Chemie ohne Chemieraum und ohne Experimente, das war schon nicht wirklich toll. Aber dann kam noch das Szenario C und alle mussten zu Hause bleiben.

Zum Glück war am Ende des Halbjahres das Thema 'Teilchenmodelle' dran und dort ging es auch um Kristallbildung. In ihrem letzten Wochenplan erhielt die Klasse 6c die freiwillige Hausaufgabe, Kristalle aus Kochsalz oder Zucker zu züchten. Eine Anleitung für das Experiment erhielten die Schülerinnen und Schüler in einem Anhang zur Aufgabe. Freiwillig war die Hausaufgabe deswegen, weil die Klasse am Freitag nach der dritten Stunde schon Ferien hatte. Von 22 Schüler*innen reichte fast die Hälfte der Klasse ihre besten Resultate ein. Nun wird die Klasse abstimmen, welche drei Fotos prämiert werden. (1., 2. und 3. Platz?)


Ein Highlight im Lockdown

(Cl) Jeden Tag geht die 5a seit Beginn des Szenarios C gemeinsam weiter auf ein Hör-Abenteuer und sucht nach dem “Vermächtnis des Zauberers” im Königreich Konduula in der “Welt der 1000 Abenteuer”: das interaktive Fantasy-Spielbuch vom Autoren Jens Schumacher (VERRÜCKTE LÜCKEN) und ein kleines, aber feines Feature von Iserv machen es möglich.

Einmal am Tag wird ein Textabschnitt von der Klassenlehrerin vorgelesen, als Audio-Datei aufgenommen und bei iserv hochgeladen. Gemeinsam entscheidet die Klasse dann nach mehrheitlichem Votum, wie es weitergehen soll: Nehmen wir die Abkürzung durch den gefährlichen Wald oder lieber den Umweg auf der sicheren Landstraße? Am nächsten Tag gibt es dann den ausgewählten Abschnitt und ein erneutes Votum.

Da die Klasse so begeistert dabei ist, wurden kurzerhand dem Autoren des Buches Briefe und Zeichnungen geschickt. Dieser freute sich darüber, veröffentlichte die Schülerarbeiten auf seiner Facebook Seite und nahm sogar einen Abschnitt seines Buches für die Schülerinnen und Schüler höchstpersönlich als Überraschung auf! Nach erster Verwirrung über die andere Stimme beim täglichen Hören, freute sich die 5a, dass Herr Schumacher sich für sie die Zeit genommen hatte!

Denn Schule ist eben viel mehr als Erklärungen, Aufgaben und Rückmeldungen. Auch und gerade im Lockdown!


 

 

2022 Lothar-Meyer-Gymnasium
Moltkestr. 11, 26316 Varel
04451/95199-0   04451/95199-10